Wimpernverlängerung

 

Bei der Wimpernverlängerung unterscheidet man zwischen der 1:1 Methode und der Volumentechnik. Bei der 1:1 Methode wird auf jede eigene Wimper nur eine künstliche Wimper geklebt. Dadurch werden die Wimpern länger, allerdings nicht dichter. Für diejenigen, die mit der dichte ihrer eigenen Wimpern nicht zufrieden sind eignet sich die Volumentechnik. Hier werden mehrere künstliche Wimpern als ein Fächer an jede eigene einzelne Wimper geklebt.

Die Haltbarkeit der Wimpernextensions hängt sowohl von der Haltbarkeit des Klebers, als auch vom natürlichen Wachstumszyklus der eigenen Wimpern ab. Je nach Wimpernzyklus und der richtigen Pflege halten die Wimpernextensions ca. 3 bis 4 Wochen. Danach beginnt die Fülle der Wimpern nachzulassen, weshalb ein regelmäßiges Auffüllen erforderlich ist.

Ein falscher Umgang mit den Wimpern kann dazu führen, dass sie schon nach wenigen Tagen abfallen. Deshalb ist die richtige Pflege der Wimpernextensions sehr wichtig. Sie sollten demnach auf ölhaltige Produkte um das Auge herum verzichten, da diese den Kleber lösen (es muss auf dem Produkt separat erwähnt werden, dass es ölfrei ist). Zudem sollten Ihre Wimpern 48 Stunden nach der Verlängerung oder dem Auffüllen nicht in direkten Wasserkontakt treten. Bitte verzichten Sie komplett auf Mascara und benutzen Sie nur wasserlöslichen und ölfreien Eyeliner oder Kajal. Abschließend bürsten Sie Ihre Wimpern regelmäßig mit der Bürste, die Sie von uns bekommen.

Ob sie einen natürlichen oder extremen Look wünschen. Ob Ihre Wimpern nicht zu viel aber auch nicht zu wenig verlängert werden sollen. Durch unsere Auswahl an verschiedenen Wimpernlängen und Techniken ist es uns möglich die Wimpernverlängerung nach Ihren wünschen zu gestalten.